Vorstand

Vorstand

Rina de Vries: Vorsitzende

Rina de Vries ist die Vorsitzende von Voordewindhond. Ihre erste Begegnung mit Windhunden fand 1986 statt, als sie im Tierheim von Den Haag einen 14 Monate alten Afghanen sah. Es war Liebe auf den ersten Blick. Frederik, so hieß der Afghane, hatte in der Folgezeit alle Hände voll zu tun mit der Erziehung seiner neuen Besitzerin, die damals überhaupt nichts über Windhunde wusste, aber er war ein geduldiger und hartnäckiger Lehrmeister. Nach Frederik folgten noch viele weitere Afghanen, die meisten davon wurden über Windhunde in Not vermittelt.

Momentan leben bei ihr und Eleonora vier Windhunde: Taazi, ein Kalagh Tazi aus Afghanistan (mit herrlich wenig Fell!), Macintosh, ein Deerhound, Pinoli, die schwarz-weisse Whippet Hündin (vom Aussehen und Charakter her ein wahrer Pirat) und der Afluki Lodewijk, der Pflegehund, der eigentlich vermittelt werden sollte, aber das selber unnötig fand. Der Wunsch von Eleonora, nur 2 Hunde zu halten und nicht drei, vier oder sogar fünf, konnte daher wiederum nicht berücksichtigt werden.

Jørgen Postma: Kassenwart

Jørgen Postma kümmert sich um die Geldmittel unseres Vereins. Als strenger Kassenwart wacht er über unsere Mittel und versucht uns dazu zu bewegen, Quittungen, Belege und vollständig ausgefüllte Spesenformulare einzureichen.

Jørgen kam im Jahr 2006 in Kontakt zu Afghanen. Und nach kurzem hielt die erste Afghanin ihren Einzug. Weil Jørgen eigentlich ein Fan von Kanadischen Schäferhunden war, hatte der erste Afghane auch hier alle Hände bzw. Pfoten voll zu tun, um Jörgen beizubringen, wie sich ein Afghanenmann benimmt. Die Erziehung hat gut funktioniert: für Jörgen ist ein Afghane der Weggefährte auf vier Pfoten. In der letzten Zeit haben wir ihn aber auch etwas über einen Barsoi murmeln hören...

Sophie Witschge: Schriftführerin

Sophie ist unsere Schriftführerin. Durch Zufall trat vor 18 Jahren der erste Windhund in ihr Leben: ein gestromter Grippet-Rüde aus dem örtlichen Tierheim. Ein toller Hund mit der Empfindsamkeit, aber auch dem starken und eigenwilligen Charakter eines Windhundes. Er war der Grund dafür, dass sie sich mit der Rasse „Windhund“ und dem Verhalten von Hunden im Allgemeinen und Windhunden im Besonderen vertieft beschäftigte. Die Liebe zu den Windhunden wuchs und in den folgenden Jahren waren einige Whippets und Grippets Teil ihres Lebens und der ihrer Familie. Ein großer Traum blieb aber bestehen: der Besitz eines orientalischen Windhundes. Sieben Jahre später erfüllte sich dieser Traum in Form eines jungen Saluki. Inzwischen leben in der Familie neben zwei sehr alten Nicht-Windhunden ein Grippet und eben diese Saluki-Dame.

Im täglichen Leben arbeitet Sophie als Berufsschullehrerin für Tierarzthelfer/Tierpfleger in der Ausbildung. Daneben ist sie Mitbesitzerin einer Hundeschule und auch Kynologin und Verhaltensexpertin für Haustiere, insbesondere für Hunde und Kaninchen, mit großem Interesse an der kognitiven Verhaltensforschung.

Als Pflegefamilie und – wenn erforderlich – als Chauffeur ist Sophie schon einige Jahre mit Voordewindhond verbunden. Im letzten Jahr war sie auch in der Hundevermittlung tätig und seit kurzem gehört sie dem Vorstand als Schriftführerin an.

Kontakt

Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten zum Vorstand, dann können Sie eine E-Mail schicken an: Dit e-mailadres wordt beveiligd tegen spambots. JavaScript dient ingeschakeld te zijn om het te bekijken.

(Die Vorsitzende des Vereins, Frau Rina de Vries, versteht und spricht ausgezeichnet Deutsch).

Neu

Gegenwind

Neu in der Vermittlung sind der Whippet Fedde, der Saluki Teun und der Greyhound Margot. Weiter suchen noch die junge Mischlingshündin Anna und die Grippets Rosco und  Laki ein neues Zuhause.

Rückenwind

Hier können Sie nachlesen, wie es den Hunden, die inzwischen ein neues Zuhause gefunden haben, geht.

 

 

Spenden via PayPal

Helfen Sie uns helfen